Navigation
 Startseite
 Kauf einer Katze
 Pflege - Haltung
 Katzenfutter
 Katzen Zubehör
 Katzenkrankheiten
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 Kommunikation
 Impressum
 
 
 

Hinweise bevor sie sich eine Rassekatze kaufen

 

Vor dem Kauf einer Rassekatze muss man sich darüber im Klaren sein, dass man damit einen Lebensgefährten für 10 bis 15 Jahre erwirbt. Es gibt Katzen die sogar bis zu 20 Jahre alt werden. Diese Tatsache steht vor allem Anderen im Vordergrund, da man sich, wie bei jedem Haustier, darauf einstellen muss und es unfair gegenüber dem Tier wäre, es nach einem Jahr fallen zu lassen, weil man es als uninteressant oder gar als lästig empfindet.
 
Norwegische Waldkatzen beim Spielen in der Wohnung
  Ein weiteres Kriterium bei Stubenkatzen ist die Einrichtung der Wohnung. Auch Katzen die nicht nach draußen gehen wollen ihre Krallen wetzen, und meist kommt ihnen dabei die Tapete gerade recht. Auch wenn man einen Kratzbaum in die Wohnung stellt muss das nicht zwangsläufig bedeuten das die Katze diesen dann für den dafür vorgesehenen Zweck auch benutzt. Das selbe gilt für das Katzenklo. So ist es manchmal mit viel Geduld verbunden den neuen Haushaltsgenossen daran zu gewöhnen.

Wenn alle artgerechten Gegebenheiten geschaffen wurden, so gewöhnt sich die Katze relativ schnell an ihre Umgebung und fühlt sich in ihr meist am Wohlsten. Oftmals ist es wenig ratsam die Katze irgendwohin mit zunehmen, wie beispielsweise zu einem Verwandtenbesuch. Auch wenn man in den Urlaub fährt sollte man lieber jemanden suchen der täglich zum Füttern vorbeikommt, als das man das Tier in eine entsprechende Pension gibt. Zwar sind die Tiere dort meist gut aufgehoben, in ihren eigenen vier Wänden fühlen sie sich dann aber doch am Wohlsten. Zumal das Tier ohnehin schon verwirrt sein könnte, wenn das Herrchen oder Frauchen für eine längere Zeit nicht da ist. So hat es denn wenigstens seine gewohnte Umgebung und ihren Lieblingsplatz für das Nickerchen.

Vor dem Kauf muss man sich auch darauf einstellen, dass man höhere Ausgaben hat als zuvor. Eine ausgewogene Nahrung ist genauso wichtig wie ein regelmäßiger Tierarztbesuch oder das Katzenstreu. Auch bei der Ordnung fällt mehr Arbeit an als zuvor. Eine Katze verliert das ganze Jahr über Haare, und sie macht sich keine Gedanken darüber wo sie das tut. Auch kann es passieren das ab und an ein Blumenstock herunter fällt, oder andere Sachen zu Bruch gehen. Ansonsten sind Katzen im Grunde äußerst vorsichtig wenn sie ihr Revier durchstreifen, aber auch sie sind eben nicht perfekt.

 

 

Seitenanfang | Startseite | Interessant: